5 Fragen an Jessica Gioglio

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Jessica Gioglio am 29. Juli 2015 zum ersten Mal eine internationale Speakerin bei #SNMUC auf der Bühne haben. Sie ist Head of Content Lab bei Sprinklr und kommt direkt aus London. Vor dieser interessanten Aufgabe wirkte sie als Social Media und PR Managerin bei Dunkin‘ Donuts. Zum Kennenlernen haben wir ihr unsere üblichen fünf Fragen gestellt.

Wer bist Du, woher kommst Du und was machst Du?

Mein Name ist Jessica Gioglio und ich komme aus den USA (Boston, Massachusetts), lebe derzeit aber in London. Ich bin Head of Content Lab bei Sprinklr, der vollständigsten Enterprise Social Technology der Welt. In dieser Rolle helfe ich großen Unternehmen dabei, Erlebnisse zu kreieren, zu managen und über mehr als 20 Social Networks und Brand Websites auszuliefern, die ihre Kunden lieben. Zusammen mit Ekaterina Walter habe ich außerdem das Buch „The Power of Visual Storytelling“ geschrieben.

Wie digital bist Du?

Ich würde sagen, dass ich sehr digital bin. Mein Smartphone hält mich mit der Welt in Verbindung und ich bin quasi ununterbrochen in verschiedenen Social Media, E-Mails und Apps unterwegs. Zu den Anwendungen, die ich derzeit besonders intensiv nutze, gehören Skype, WhatsApp, Fitbit und Vscocam.

Worüber wirst Du bei #SNMUC sprechen?

Ich werde darüber sprechen, wie Unternehmen außergewöhnliche Kundenerlebnise in ihren Social Media und anderen digitalen Kanälen kreieren können. Wir betreiben Marketing in einer Zeit, in der Kunden mit mehr Inhalten von mehr Kanälen als je zuvor konfrontiert werden. Ich werde zeigen, wie man eine Endkunden-orientierte Social Media Strategie implementiert, um aus der Masse herauszustechen. Dabei werde ich einige Case Studies von B2B- und B2C-Unternehmen zeigen, damit die Teilnehmer der Veranstaltung sehen können, wie diese Theorie zum Leben erweckt wird.

Was macht Dein Thema spannend und interessant?

Die Popularität von Social Media und anderen digitalen Kanälen hat zu einem Zeitalter geführt, in dem die Stimme und Meinung der Kunden sehr mächtig wurde. Heute müssen Unternehmen besser als je zuvor verstehen, wer ihre Kunden sind und worauf sie wert legen, um diese Erkenntnisse in positive Kundenerlebnisse transferieren zu können. Social Media wurde als „World’s largest focus group“ beschrieben und ich finde es inspirierend zu sehen, wie Unternehmen die Insights und die Kanäle in Kombination einsetzen, um Erfahrungen für ihre Kunden zu kreieren – sowohl mit Content als auch mit anderen Programmen.

Welchem digitalen Trend folgst Du derzeit am liebsten?

Außergewöhnliche Kundenerfahrungen als Ergebnis von Daten und Insights zu liefern.